FILMARCHIV
 
UNERHÖRT! Musikfilmfestival 2016 – TEIL II

 

IN THE AUDIO-VISUAL MAZE – A GUIDED TOUR FOR MOVIE CONNOISSEURS

VJ Safy Sniper I D I 2016
Live-Performance mit Fundstücken aus abgelegeneren Regionen der Filmgeschichte. Durch Auswahl und Zusammenstellung der Ausschnitte weist VJ Safy Sniper der Musik in ihnen die Hauptrolle zu. Safy Sniper gehört zu den Pionieren des VJings. Seit über 30 Jahren arbeitet er dort, wo Bilder und Sounds – oft miteinander, manchmal in Konkurrenz – um die Aufmerksamkeit des Publikums buhlen.
 

INSIDE THE MIND OF FAVELA FUNK

Elise Roodenburg, Fleur Beemster I NL I 2016
Zwei holländische Regisseurinnen zeigen das Leben in einem der größten Armenviertels von Rio de Janeiro und die dort dominierende Musik, Favela Funk. Erhellendes über die Zusammenhänge von Lebensfreude, Armut, Sexismus und dem Dancefloor als Ausagierungsort von Sehnsüchten und sozialer Befriedung mitten im ganz großen Unfrieden.
 
 

JUNUN

Paul Thomas Anderson I USA I 2015
In der über 600 Jahre alten Festung Mehrangarth (Rajasthan/Indien) kommen lokale Qawwali-Musiker, der israelische Komponist Shye Ben Tzur und RADIOHEADs Jonny Greenwood zusammen, Regie führt Hollywood-Arthouse-Ikone Paul Thomas Anderson (u.a. BOOGIE NIGHTS, MAGNOLIA, INHERENT VICE) – auf den Punkt gebrachtes Feiern von Vielfalt in Gemeinschaft.
 
 

KEINE ATEMPAUSE – DÜSSELDORF, DER RATINGER HOF UND DIE NEUE MUSIK

Oliver Schwabe I D I 2016
FEHLFARBEN, DEUTSCH AMERIKANISCHE FREUNDSCHAFT (DAF), DIE TOTEN HOSEN, S.Y.P.H., DER PLAN, ÖSTRO 430 und andere, vom Punk beeinflusste Bands gründen sich Ende 70er/Anfang 80er Jahre im Umfeld der Kneipe Ratinger Hof, in unmittelbarer Nähe zur berühmten Düsseldorfer Kunstakademie. Mit dieser Szene und gemeinsam mit bzw. in Abgrenzung zu Vorläufern wie KRAFTWERK bildet sich die musikalische DNA der Stadt heraus, die neue, die wahre Düsseldorfer Folklore!
 

LO SOUND DESERT – TWO CHAPTERS ON ROCK MUSIC

Jörg Steineck I D I 2015
Geschichtsunterricht durch einen beharrlichen Fan mit Sinn für die bildlich und dramaturgisch effektive Erzählweise: die Entstehung und Entwicklung des Stoner Rock (QUEENS OF THE STONE AGE, KYUSS u.a.) aus dem Geiste kalifornischer Wüstenbewohner, zumindest derjenigen im Coachella Valley, die der Hitze und dem Wohlstandseinerlei des American Way of Life etwas Anderes, Eigenes entgegensetzen wollten.
 
 

MALI BLUES

Lutz Gregor I D I 2015
Fünf sehr unterschiedliche MusikerInnen aus Mali kämpfen mit ihrer Musik, gemeinsam, für einen toleranten Islam und für Verständigung und Aussöhnung im eigenen Land. Mit Fatoumata Diawara, Amy Sackho, Bassekou Kouyaté, Ahmed Ag Kaedi und Master Soumy.
 
 

TEIL III >>

<< TEIL I

zur Archivübersicht