Manuel Gehrke

D I 2018 I 55 Min. I OF I Hamburg-Premiere

Der Film zeigt die Post-Punk-Gruppe Messer im Dezember 2015 während der Aufnahmen zu ihrem dritten Studioalbum »Jalousie«, für die sie sich aufs Kulturgut Haus Nottbeck im Münsterland zurückzieht. Zu sehen sind die fünf Musiker, wie sie sich mit Apparaten und Instrumenten, Verhandlungen und Verwerfungen, Ritualen und Experimenten distanzieren und annähern, um zu einem gemeinsamen Resultat zu finden. Filmemacher Manuel Gehrke beobachtet den Prozess und entwickelt dabei seine eigene Perspektive auf das Geschehen: Neben dialogischen Szenen lebt seine Kunstdoku von atmosphärischen Bildern (mit vielen Schwarzweiß-Aufnahmen), von Klängen und Rauschen sowie der Erzählerstimme von Sänger Hendrik Otremba.
 

 
Manuel Gehrke hat an der Universität Hildesheim Szenische Künste studiert. »Durch den Spiegel kommst du nicht« ist sein erster langer Dokumentarfilm. Zuvor hat er visuell eng mit den Bands Messer, Die Heiterkeit und Sleep zusammengearbeitet. Dabei entstanden Musikvideos und bewegte Bühnenbilder. Er lebt und arbeitet in Hannover.

Hamburg-Premiere I Freitag, 09.11.2018, 19 Uhr I Kino: B-Movie
Mehr Information: www.deutschlandfunk.de