Dancefloor Caballeros

Dirk Böll

Techno-Tour Durch Kuba

Dirk Böll | Deutschland | 2006 | 99 Min. | Omdt.UT

So haben es sich Michel, Joyvan, Lázaro und die 14 anderen nicht vorgestellt. In 23 Stunden beginnt in Santiago de Cuba ihr erstes Konzert. Alles ist bereit für die Abreise: Laptops, Licht und Soundanlage, Flyer, Plakate und Plattenteller. Die 17 DJs, VJs und Produzenten aus Havanna wollen endlich los. Nur eines fehlt: ein Bus. Michel, der Produzent der Tour, ist verzweifelt. Privat gibt es keine Busse mehr, und der Staat rückt keine raus. „Die haben fast 240 Busse, und 100 davon sind kaputt.“ Havannas DJ-Guerillos sind auf Werbetour in eigener Sache. Mit Tattoos und Piercings, mit großen Sonnenbrillen und coolen Shirts geht es zum ersten Mal quer über die Insel. Im Gepäck haben sie ihre Musik, elektronisch, laut, ein Mix aus Techno und traditionellen Sounds. Während in Berlin vor dem Brandenburger Tor jedes Jahr eine halbe Million Raver hüpfen, gab es auf Kuba außerhalb von Havanna noch nie einen Techno-Gig. Und jetzt gleich eine ganze Tour. Der Bus ist dann doch da, fährt los – und geht auf halber Strecke kaputt. 17 Musiker schieben einen defekten 15-Tonner durch die Hitze – bis sie nicht mehr können. Einen Ersatzbus gibt es nicht. Also holen sie die Boxen raus, werfen die Anlage an, und schon steigt der erste Gig in einem Café mitten im kubanischen Nirgendwo. „Es gibt nichts Unmögliches, nur unfähige Menschen“, sagt Michel. Dicke Kubanerinnen tanzen zu den Beats Polonaise.
(Text: 3sat)

 

 

Mali Blues Poster